Beiträge

Was ist der Unterschied zwischen virtuelle Realität (Virtual Reality, VR) und erweiterte Realität (Augmented reality, AR) ?

Virtual und Augmented Reality besitzen ein enormes Potenzial in den Bereichen Marketing, Spiele, E-Learning, Industrie, B2B, Markenentwicklung, Medizin und Unterhaltung. Fast 75 % aller deutschen Unternehmen setzen diese Technologien bereits ein oder planen es. 77 % dieser Unternehmen gaben bei einer Umfrage an, dass VR-/AR-Projekte den erhofften Erfolg bringen.

Was ist der Unterschied zwischen VR und AR?

Bei der Virtuellen Realität handelt es sich um die vollständig computergenerierte Simulation einer Welt. Dabei wird die reale Welt vollkommen ausgeblendet. Jaron Lanier, einer der Pioniere von VR, hat über 50 Definitionen zu VR gesammelt. Er stellt in den Mittelpunkt, dass es bei VR um die Erweiterung der inneren Wahrnehmung des Menschen mithilfe technischer Mittel geht. Die erweiterte Realität ist zwar mit VR verwandt, schafft aber keine rein virtuelle Welt. Sie kombiniert die reale Welt mit computergenerierten Elementen. Im Gegensatz zu VR verwendet AR gebräuchlichere Geräte, wie AR-fähige Smartphones oder Headsets. Da die meisten Verbraucher die benötigte Hardware bereits besitzen, ist die erweiterte Realität (AR) für Unternehmen besser nutzbar.

Erfolgreiche AR und VR-Kampagnen

Pokémon Go war eines der erfolgreichsten AR-Spiele der letzten Jahre. Die Aufgabe des Spiels bestand darin, Monster einzufangen. Mithilfe der Standortverfolgung und Kamera der Smartphones wurden Spieler angeregt, auf der Suche nach virtuellen Figuren bestimmte Orte zu besuchen. Das Spiel war ein enormer Marketingerfolg. Walmart und Lego haben eine App herausgebracht, mit der Interessenten sehen können, wie verschiedene Lego-Spielzeuge nach dem Zusammenbau aussehen werden. Es gibt auch eine App, mit der Lego-Modelle mit einem Computerspiel kombiniert werden können. IKEA bietet ein interaktives AR-Erlebnis an. IKEA Place ermöglicht es Kunden, ihre Wohnräume mit Tausenden Möbelstücken virtuell umzugestalten und neu zu dekorieren. Sie können die Farben und Stile bearbeiten oder ändern, um sich verschiedene Variationen anzusehen.

Was bringt Augmented Reality für Unternehmen?

Augmented Reality wird bereits in einigen Bereichen erfolgreich eingesetzt. AR-Anwendungen bieten eine reichhaltigere Benutzererfahrung und erhöhen das Engagement und die Interaktion durch eine emotionalere Ansprache. Besonders zukunftsorientierte Marken können durch AR Innovationsstärke zeigen und die Unternehmen erhalten detaillierte Daten über ihre Zielgruppe. AR ist mobil, spricht den Verbraucher individuell an und bietet die Möglichkeit, Produkte einfach zu erklären. Untersuchungen haben gezeigt, dass AR den wahrgenommenen Wert von Produkten und Marken erhöht.

Wie Virtuelle Touren den Umsatz Ihres Unternehmens steigert

Die Kraft visueller Eindrücke übersteigt die Kraft von textlichen und gehörten Informationen um ein Vielfaches. “Ein Bild sagt mehr aus tausend Worte.” ist nicht nur eine Binsenweisheit, sondern auch ein konkreter Ratschlag für die Online-Präsenz von Unternehmen. Mit der 360 Grad Fotografie bieten Sie dem potentiellen Besucher das ideale visuelle Erlebnis, um ihn in einen zahlenden Kunden zu konvertieren.

Mit einem 360 Grad Rundgang die Online-Präsenz optimieren

Ob auf Ihrer Webseite oder auf Google – das Anbieten eines virtuellen 360 Grad Rundgangs durch Ihr Restaurant, Ihren Laden oder Ihre Geschäftsräume bietet einen exzellenten Mehrwert für potentielle Kunden. Bedenken Sie, dass im Durchschnitt 28 Prozent der Umsätze von lokalen Ladengeschäften durch eine vorangegangene Internetrecherche durch die Kunden entstehen. Diese Präsenz sollte den potentiellen Kunden optimal ansprechen. Hochwertige 360 Grad Fotos, die Ihre Räumlichkeiten darstellen, fördern die Transparenz und erhöhen das Vertrauen der potentiellen Kunden. In der “Immobilien-Trend”-Studie von PlanetHome gaben 75 Prozent der Befragten an, dass ein 360 Grad Rundgang einen sehr hohen Einfluss auf ihre Entscheidung hatte.

Nach der Implementierung besser gefunden werden

Durch die Implementierung eines interaktiven 360 Grad Rundgangs erhöht sich die Verweildauer der Nutzer auf Ihrer Webseite. Laut Google verdoppelt sich das Interesse der Nutzer an der Webseite, wenn Einträge mit Fotos und eine virtuelle Tour angeboten werden. Mit der besseren Nutzererfahrung erhöht sich die Verweildauer der Nutzer auf Ihrer Webseite. Dadurch steigern Sie Ihre Konversionsrate. Es kommt zu mehr Direktbuchungen über Ihre Webseite. Mittelfristig sorgt dies auch dafür, dass sich Ihr Ranking bei der Google Suche verbessert und Sie für Ihre potentiellen Kunden besser sichtbar werden.

Hier der Link zur Google Studie “The power of media-rich map listings”

Die Bildqualität zählt

In der bereits angesprochenen Studie von “Immobilien-Trend” zeigte sich ein weiterer interessanter Fakt. Bei qualitativ minderwertigen Bildern war ein negativer Effekt bei den Befragten gegenüber Angeboten ohne einen 360 Grad Rundgang zu erkennen. Sollten Sie also in 360 Grad Bilder investieren, achten Sie auf eine ausgezeichnete Qualität (Am besten HDR Qualität) der Bilder und zeigen Sie Ihren Standort von der besten Seite. Aufgrund des Gewinns an Vertrauen bei potentiellen Kunden sowie der erhöhten Reichweite Ihrer Online-Präsenz kann sich diese Investition um ein Vielfaches auszahlen.

Vergleich HDR
Links ein High Dynamic Range Image (HDR) und rechts ein High Dynamic Range Image (LDR)